Impressum | Haftungsausschluss

Demokratische Partei

Die Gründung der demokratischen Partei kann man auf eine Koalition um Thomas Jefferson im Jahre 1792 datieren. Die Demokraten sind weniger konservativ, sondern eher am Progressivismus orientiert.

Zum Beginn des 20. Jahrhunderts setzte sich die Demokratische Partei zunehmend für soziale Reformen ein. Dies geschah in Form eines aufgeklärten Sozialliberalismus. Dazu zählten beispielsweise eine allgemeine Einkommenssteuer, Direktwahl des Senats und Frauenwahlrecht.

Sieht man die Demokratische Partei heute, so ist sie im Vergleich zur Republikanischen Partei eher links eingestellt. Allerdings kann man auch feststellen, dass der Rückhalt von den weißen Arbeitern trotz der Gewerkschaftsnähe der Partei zunehmend in Frage gestellt ist. Das liegt vor allem an kulturell-gesellschaftlichen Punkten. Hochburgen hat die Demokratische Partei besonders im Nordosten des Landes, im Gebiet der großen Seen und an der Pazifikküste.